Ashtanga YogalehrerInnen Ausbildung


Sie müssen nicht die Absicht hegen Yogalehrender zu werden um unsere Ausbildung mitzumachen! Sie ist vor allem eine Persönlichkeitsbildung und somit für jeden Menschen eine tiefe Bereicherung!

Ein Einstieg in die Ausbildung ist jederzeit möglich!

 

Die Ausbildung steht allen Menschen offen, die sich für eine persönliche Weiterentwicklung interessieren! Das ganze Leben ist Veränderung! Um dafür die notwendige Resilienz zu besitzen, benötigen wir einen flexiblen Geist und einen flexiblen Körper.

Der Yoga ist wohl die intensivste und kompletteste Praxis für unseren Geist und unseren Körper, indem er beide in einer Balance annähert, die zu tiefer innerer Kraft und Klarheit führt.

Somit dient diese Ausbildung jedem, der sich und seine Sichtweise, eingefahrene Konzepte und Muster transformieren möchte. Diese Ausbildung fördert die innere Reflexion von eigenen Verhaltensweisen.

Die Ausbildung fördert die Resilienz, stärkt die Persönlichkeit und unterstützt damit die Stabilität in Krisensituationen. Sie fördert die Kommunikationsfähigkeit, Empathie und Teamfähigkeit. Sie stärkt das Immunsystem und bringt Achtsamkeit in Alltagssituationen und stärkt die Konzentration und bringt dadurch Klarheit ins Leben.

Das Wissen und die Erkenntnis, die hier vermittelt werden,

erlauben es uns Körper, Geist und Seele sinnvoll für uns und andere einzusetzen.

Dies führt uns zu einem inneren Glück und einer Zufriedenheit, die nicht mehr von äußeren Bedingtheiten abhängig sind.

Dies ist fühlbar eine innere Befreiung und lässt uns Freiheit und Leichtigkeit

beruflich und privat völlig neu erfahren!


Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung läuft über einen Zeitraum von 2 bzw. 4 Jahren, ist von der Yoga Vereinigung Österreich (YVO) als 250 bzw. 500 Stunden-Ausbildung (Kontaktstunden) anerkannt, und orientiert sich an internationalen Standards.

 

Die Ausbildung besteht aus

  • 9 bzw. 18 Modulen (14 x20 h/ 4x 30h),
  • der verpflichtenden Teilnahme an 1 bzw.  2 Seminarwochen in Goldegg (2x44h)
  • sowie insgesamt  zweimal jährlich, also 4x90 bzw. 8x90 Minuten Supervision.                      

Die Anwesenheit im Unterricht über einen Zeitraum von mindestens 90 min./Woche ist verpflichtend (Ausnahmen sind möglich), wird aber nicht als Ausbildungsstunden gezählt.  

Die Anwesenheit beträgt mindestens 80%. Zusätzlich zu den Ausbildungsstunden müssen im Laufe der Ausbildung mehrere fachspezifische Fragen schriftlich ausgearbeitet werden.

 


Warum so lange?

Das Yogazentrum Ashtangavienna gibt es mittlerweile fast 20 Jahre. Eine lange Zeit, die mit viel Erfahrung verbunden ist. Das Interesse der Menschen für Yoga war und ist ungebrochen, und das freut uns natürlich sehr. Jedoch zeichnet sich seit vielen Jahren eine Entwicklung ab, die uns weniger Freude macht. Die Menge an Lehrerausbildungen, die angeboten werden, ist kaum noch zu überschauen. Institutionen, die Zertifikate vergeben, werden immer mehr. Die Ausbildung zum Yogalehrer in 5 Wochen ist keine Seltenheit mehr.

Der Beruf (die Berufung) Yogalehrer ist eine verantwortungsvolle Arbeit. Die Qualitäten zu entwickeln, die man als "guter Yogalehrer" braucht, benötigen viel Zeit.

Letzendlich bleibt man selbst auch immer Schüler, und lernt nie aus. Es ist die eigene Praxis, das Schüler-Dasein, das von einer längeren Ausbildung am meisten profitiert. Wer selbst erfahren hat, was es heißt, sich diszipliniert und mit Freude über Jahre viele Tage die Woche auf seine Matte zu stellen und zu üben, der kann diese Begeisterung für den Yoga auch weiter geben. Der konnte für sich erfahren, dass Yoga zu einem Wegbegleiter werden kann, der einen in jeder Lebenssituation unterstützt. 


Das erste Jahr

Ein Ausbildungszeitraum von zwei bis vier Jahren mag vielen lang erscheinen, jedoch ist der Yoga ein lebenslanger Weg, und eine längere Ausbildungsdauer soll zumindest als kleine Motivation dienen, um auf diesem Weg zu bleiben. Im Vordergrund steht im ersten Jahr vore allem die eigene Praxis (Asanas, Kriyas, Meditation, etc.) sowie Anatomie und Philosophie.

Wer als Lehrender Yoga weiter geben möchte, benötigt viel Disziplin für das eigene Üben, das ja nie aufhört. Diese Disziplin (die viel Freude bereitet) versuchen wir gemeinsam mit Euch aufzubauen.

Wir haben uns aufgrund unserer Erfahrung jedoch entschieden, nach einem Jahr noch die Möglichkeit zu geben, aus der Ausbildung auszusteigen, ohne dass die gesamten Kosten zu bezahlen sind. Ein späterer Ausstieg verpflichtet dazu, den gesamten Ausbilungsbetrag zu begleichen.


ab dem zweiten Jahr

Neben der weiterlaufenden individuellen Übungs- und Meditationspraxis richtet sich nun der Fokus auf die Arbeit miteinander und das Unterrichten. Es wird vermehrt an der Entwicklung einer guten Berührungsqualität im Einrichten von Asanas gearbeitet. 

 

Die genauen Inhalte entnimm bitte der Ausbildungsausschreibung und dem Grundkonzept (siehe unten).


Ab wann darf ich unterrichten?

Es gibt in Österreich (und auch international) keine verpflichtende Ausbildung, um Yoga unterrichten zu dürfen. Insofern liegt es in Eurem ermessen, wann Ihr damit beginnt.

Die TeilnehmerInnen verpflichten sich bis zum Ausbildungsabschluss (sowohl für das 250h als auch das 500h-Modell) Yoga-Gruppen-Unterricht im Ausmaß von mindestens 100 Stunden á 60 Minuten (oder 68 Einheiten á 90 Minuten) zu geben. Mit dem Unterrichten kann jederzeit begonnen werden, jedoch empfiehlt es sich natürlich, zuerst die eigene Praxis zu stärken und eine Basis der Unterrichtspraxis zu erlernen. Dies ist bereits nach dem ersten Ausbildungsjahr der Fall. Ob und inwiefern der von Euch gegebene Unterricht entgeltlich statt findet, liegt ebenfalls in Eurem Ermessen.


Download
Ausbildungsausschreibung.doc
Microsoft Word Dokument 50.0 KB
Download
Grundkonzept der Ausbildung.doc
Microsoft Word Dokument 32.0 KB

Ausbildungsanforderungen

TeilnehmerInnen müssen bei Ausbildungsbeginn eine mindestens 3-jährige Yogapraxis nachweisen. Ausnahmen sind nur in begründeten Fällen möglich. Weiter müssen die TeilnehmerInnen in physischer und psychischer Hinsicht dafür geeignet sein Yoga zu unterrichten.                                      

Aufbauseminar für ausgebildete YogalehrerInnen


Für all jene, die bereits bei uns eine Ausbildung absolviert haben, oder eine Ausbildung von mindestens 350 h nachweisen können, gibt es die Möglichkeit das erste Ausbildungsjahr als Fortbildung bzw. Aufbauseminar zu nutzen. Nach Abschluss erhaltet ihr ebenfalls ein Zertifikat über insgesamt 500 h, das von der Yogavereinigung Österreich anerkannt ist.

Die Teilnahme an einer Woche Goldegg (oder einem Seminar in ähnlichem Umfang) ist in diesem Jahr verpflichtend. 


Das Ausbildungsteam

Rosemarie Wagner-Fließer

Ausbildungsleitung, Yogapraxis, Ernährung, etc. 

 

Roswitha Wagner

Nuad, Technik, Berührungsqualität

 

Julia Wagner

Yogapraxis

   

MA. Nina Mayer

 

 

Gastreferenten

Anatomie, Physiologie

 

 

 

zu speziellen Themen

 


Termine der Ausbildung (werden laufend ergänzt)

Freitag, 24.09. - Sonntag, 26.09.2021

Freitag, 26.11. - Sonntag, 28.11.2021

Freitag, 21.01. - Sonntag, 23.01.2022

Freitag, 11.03. - Sonntag, 13.03.2022

Freitag, 13.05. - Sonntag, 15.05.2022

Freitag, 23.09. - Sonntag, 25.09.2022

Freitag, 04.11. - Sonntag, 06.11.2022


Gesamtkosten der Ausbildung (4-jährig) - € 7500 (inkl. 20%Ust.)

Gesamtkosten der Ausbildung (2-jährig) - € 4000(inkl. 20% Ust.)

Kosten Aufbauseminar (für Yogalehrer - 1- jährig) - € 2900 (inkl. 20% Ust.)

 

Wir möchten Euch die Möglichkeit offen lassen, innerhalb des ersten Jahres aus der Ausbildung auszusteigen. In diesem Fall bekommt ihr von uns natürlich eine Teilnahmebestätigung über die absolvierten Stunden, jedoch kein Zertifikat. Die Ausbildungskosten für das erste Jahr belaufen sich auf € 2900.

 

 

Die Kosten beinhalten die Kosten für das Üben im Yogazentrum Ashtangavienna für den gesamten Zeitraum der Ausbildung, sowie die Seminarkosten für eine Intensivwoche in Goldegg im ersten oder zweiten Ausbildungjahr. An- und Abreisekosten sowie Unterkunft sind nicht in den Ausbildungskosten enthalten.


Teilnahmevereinbarung

Nach einem persönlichen Vorgespräch ist mit der schriftlichen Anmeldung eine Anzahlung von € 900 in bar oder per Überweisung zu leisten, damit Dir der Platz in der Ausbildung gesichert ist.
Wenn Du die Teilnahmevereinbarung kündigen möchtest, gelten folgende Regeln:

  • Bei Rücktritt wird die Anzahlung von € 900 als Bearbeitungsgebühr einbehalten.
  • Bei Ausstieg innerhalb des ersten Jahres werden € 2900 verrechnet. Danach werden die gesamten Ausbildungskosten verrechnet.


Das Unterrichtsmaterial steht Dir zur Verfügung, darf jedoch nicht weiter verwendet, vervielfältigt und verteilt werden.

 

Download
Yogalehrer Anmeldeformular.doc
Microsoft Word Dokument 363.0 KB

Um Dich bei der Entscheidung für die Teilnahme an der Ausbildung zu unterstützen, lies bitte auch das folgende Dokument.

Download
Persönliche Worte zur Ausbildung.docx
Microsoft Word Dokument 12.6 KB

Information und Anmeldung

DI Rosemarie Wagner-Fliesser

 

Yogazentrum Ashtangavienna
1180 Wien, Herbecktraße 27

Tel.: + 43676 471 14 27

Mail: rosi.wagner(a)ashtangavienna.at

oder über das Kontaktformular