Ladakh - das kleine Tibet Indiens


01.07. - 22.07.2020


Wien – Dehli- Amritsar-Dharamsala-Manali-Jispa-Leh-Nubra-Leh-Dehli-Wien

 

Die Möglichkeit besteht auch in Manali erst mit in die Reise einzusteigen.

Hier wäre der Abflug in Wien am 7.7.2020


 Die Sehnsucht, die nach der letzten Indienreise in mir in

jeder einzelnen Zelle spürbar war, hat mich dazu veranlasst diese kommende Reise in dieselbe Region zu planen.

( Reisebericht von Ladakh im letzten Jahr findet ihr auf der website)

Manche Erlebnisse werden Erinnerungen wecken, aber es ist auch ganz viel Neues dabei.

 

Alle Reisen sind von mir als Reise nach Innen gedacht!

Besonders Indien ist ein Land, das uns immer sehr mit unserem Innersten Sein verbindet. Wir werden uns nicht nur mit der Spiritualität des tibetischen Volkes beschäftigen,sondern auch mit der buddhistischen Philosophie, der Lehre über die F unktion unseres Geistes, dem Yoga und der Meditation.

Somit braucht es als Voraussetzung für diese Reise eine Offenheit sich gern selbst zu begegnen und zu hinterfragen, und auch etwas Fitness im normalen Gehen und ein wenig Vorbereitung dafür zu Hause.

Ich freu mich sehr auf diese besondere Reise mit Euch!

Das ehemalige Königreich im westlichen Himalaya ist nun seit 80 Jahren an Indien angeschlossen. Es grenzt an Tibet, Kaschmir, und Pakistan und hat durch seine Lage sehr viel an ursprünglicher tibetischer Kultur erhalten. Daher wird es auch Kleintibet genannt. Nirgendwo sonst kann man der tibetischen Kultur und dem tibetischen Buddhismus so in seinen Ursprüngen begegnen wie hier. Hier begegnet man auch noch der schamanistischen Tradition des Bön, der Naturreligion der Tibeter. Wir werden in Leh auch mit einem Schamanen Kontakt aufnehmen.

Ladakh beeindruckt zusätzlich mit seiner faszinierenden Schönheit der Natur und ihrer Weite, sowie der Freundlichkeit und Spiritualität der Menschen.

 

FASZINIEREND -EINZIGARTIG- EINMALIG

Unterwegs zwischen 200 und 5500 Meter Seehöhe, tauchen wir in die indische und tibetische Kultur und Religion ein, immer begleitet und betreut von einheimischen Freunden. Yoga und Meditation werden uns unterstützend begleiten, wo immer es möglich ist.

 

Wien - Dehli- Amritsar – Dharamsala -Manali- Jispa - Leh- Nubra- Leh- Delhi- Wien

 

Delhi

Wir beginnen unsere Reise in Delhi, der zweitgrößten Stadt Indiens mit 27 Millionen Einwohnern. Seehöhe etwa 220 Meter. Delhi erfährt eine immense Wandlung, hier sieht man das Bestreben der indischen Regierung eine wirtschaftliche Weltmacht zu werden. Am selben Tag fliegen wir noch nach Amritsar,

einer Stadt an der Grenze zu Pakistan.

 

Amritsar

Diese Stadt ist geschichtlich sehr belastet.

Hier wurde nach der Unabhängigkeit eine künstliche Grenze zwischen Menschen errichtet, die bis heute große Auswirkungen hat. Wir besichtigen hier den goldenen Tempel der Sikh, eines ihrer großen Heiligtümer.

Sehr berührend ist in dieser Glaubensgemeinschaft die Fürsorge für die Armen.

Jeden Tag wird hier im Tempel für Abertausende Menschen gratis eine Mahlzeit gekocht und ausgegeben. Wir bleiben hier eine Nacht.

 

Dharamasala

Wir reisen mit unseren Fahrern, die sehr viel Erfahrung mitbringen und euch am Ende Freunde sein werden, von Amritsar nach Dharamsala.

Eine wunderschöne gemütliche Fahrt, die an die 5 Stunden dauert.

Ankunft im Kloster von Tsechokling, wo wir uns für ein paar Nächte einquartieren und in die Welt tibetischer Mönche eintauchen.

Das Kloster wurde in den Siebzigerjahren errichtet und steht symbolisch für das Kloster, das in Tibet in der Nähe von Lasa fast vollkommen zerstört wurde.

Wir wohnen 5 Gehminuten von seiner Heiligkeit dem Dalai Lama entfernt.

Hier an diesem Ort am Fuße des Himalayas wurde ihm und seinem Volk nach der Flucht ein neues Heimatgefühl und die Möglichkeit geschenkt, die tibetische Kultur und Medizin weiterleben zu lassen.

Hier befindet sich auch die wichtigste Ausbildungsstätte für tibetische Medizin.

Vom Kloster führen 300 Stufen hinauf in den Ortskern.

Wir werden unter anderem den Geburtstag von seiner Heiligkeit erleben und einen tibetischen Arzt und Freund von mir aufsuchen, und wer möchte kann eine Konsultation bekommen.

 

Manali

Unsere Anfahrt nach Manali dauert etwa 7 Stunden.

Manali liegt schon im Bundesstaat Himachal Pradesh.

Hier sind wir schon auf etwa 1950 Meter Seehöhe, und werden nun 3 Tage Anpassungszeit mit netten kleinen Wanderungen und Besichtigungen verbringen.

Manali ist der Sage nach die Heimat des Königs Manu, der die große Flut überlebt haben soll und mit seinem Boot in Manali gestrandet ist und dort dann die Stadt gegründet hat.

Er ist sozusagen der Ahnvater der Menschheit.

Dadurch ist Manali mit seinen 9000 Einwohnern auch ein heiliger Ort.

Zudem zunehmend ein Basislager für alle Ladakhreisenden.

Ein fröhlicher, gemütlicher Ort, der sich gut eignet, um uns für die Gebirgsfahrt und die Wanderungen vorzubereiten. Hier bekommt ihr auch alles, was ihr an Ausstattung benötigt, falls ihr etwas vergessen habt.

Wir haben hier auch noch ein gutes Spa Angebot, um uns vor unserm Weiterreisen verwöhnen zu lassen.

 

Jispa

Danach fahren wir bis Jispa, einem kleinen Dorf mit 200 Einwohnern auf 3200 Meter Seehöhe. Nun beginnt unser Eintauchen in die tibetische bzw. ladakhische Kultur.

Hier bleiben wir wieder 2 Nächte in einem gemütlichen Gästehaus um nochmal eine Höhenanpassung vorzunehmen. Wo immer wir Zeit finden wird es zwischendurch Yoga geben und Meditation. Hier im Gästehaus haben wir sogar einen eigens

eingerichteten Meditationsraum.

Wir kommen immer mehr mit der tibetischen Kultur und Tradition in Berührung.

Jispa hat auch ein großes Gelug Kloster, das wir besuchen werden.

Von Jispa fahren wir direkt nach Leh. Diese Reise wird eine lange Anfahrt mit an die 13 Stunden. Wir vermeiden dadurch die Nacht auf hoher Höhe zu verbringen, was für uns alle angenehmer ist. Wir fahren auf über 4500 Meter, nächtigen dann aber auf 3500 in Leh.

 

Leh

Leh ist eine wunderhübsche berührende Kleinstadt und die Hauptstadt von Ladakh.

Ein Ort zum Wohlfühlen und Träumen!

Wir haben ein wunderbares modernes Hotel und viel Zeit zum Bummeln und Shoppen.

Hier könnt ihr auch dann Teil eures Gepäckes einfach mit der Post nach Hause schicken. Es ist ein Ort, wie wir ihn uns in unserer Phantasie oft vorstellen.

Kuschelig, liebevoll, berührend freundlich und ehrlich und herzöffnend!

Klein genug um es schlendernd zu erobern, und groß genug um sich mit wundervollen Köstlichkeiten zu verwöhnen und fein für die zu Hause gebliebenen außergewöhnliche Geschenke zu entdecken.

Mir ist noch nie jemand begegnet, der Leh nicht liebt.

Es ist wundervoll zwischen den entzückenden Gebäuden in die Kultur dieser Region einzutauchen und jeder Einwohner ist irgendwie auch Freund nach ein paar Tagen.

In dieser Zeit besuchen wir einige der berühmtesten Klöster im Umkreis.

 

Nubra

Nachdem wir uns in Leh erholt haben, besuchen wir noch ein besonderes Tal, das Nubratal. Es ist mein Lieblingsort geworden bei der letzten Reise; und so wollte ich es euch unbedingt zeigen.

Hierfür überqueren wir, allerdings im Auto,was kein Problem darstellt, da wir ja schon genügend Anpassungszeit hatten den zweithöchsten Pass der Welt mit etwa 5400 Meter Seehöhe.

Das Nubra Tal liegt in seiner Stille und Weite mit dem Blick auf die 6000er der Region wie von Engeln gemalt in der überdimensionalen Landschaft.

Ich hatte auch hier die intensivsten Meditationen und Stille-Momente mit meiner Gruppe. Es ist ein wundervoller Ort nochmal alles Erlebte zu reflektieren und zu genießen.Wir werden in Yoga und Meditation eintauchen ,

und auch jeden Tag mit Wanderungen verbringen. Außerdem werden wir auch hier wiederum einige der großartigen Klöster aufsuchen und die Energie mitnehmen.

Zurück in Leh haben wir noch eine Nacht bevor es per Flugzeug zurück geht nach Delhi.

 

Delhi

Wir haben hier dieses mal auch gut Zeit, etwas von Delhi im Herzen mitzunehmen.

So dachte ich an das Gandhi Museum und die Möglichkeit in das alte Delhi einzutauchen, das bestimmt Eindruck hinterlässt.

 

Flug – Bekleidung

Achtung:

Visum, Reisepass und Kopie nicht vergessen!

Wir dürfen bis Delhi 21 kg Gepäck haben, aber innerhalb von Indien nur 15 kg!

Übergepäck ist möglich, muss aber bezahlt werden, und ist für die Gruppe immer etwas umständlich. Meine Bitte wäre deshalb uns wirklich auf die erlaubten 15 kg zu beschränken.

Handgepäck sind 8 kg erlaubt. Bitte auch nur ein Reisegepäck einchecken und ein Handgepäck. Reisetasche oder Koffer, beides ist ok.

Die Idee wäre mit Handgepäckskoffer zu reisen,

also sich auch in der Reduktion auf das Notwendige zu üben. Die Fahrer, die jedes mal unseren Koffer tragen, werden es euch danken!

Leichte angenehme Kleidung- wegen Klimaanlage auch Langarmleiberl oder Kapuzenpulli, Tuch für Kopf, Zahnbürste und Pasta, Schlafrolle, ev. Ohrstöpsel, Kugelschreiber, Stirnlampe, kleines Handtuch;

 

Manali bis Ladakh

Es ist sicher sinnvoll, im großen Gepäck eine leere kleine Reisetasche extra mit zu haben, da wir diese in diesen Tagen gut brauchen können. Dann könntet ihr die große Tasche im Taxi lassen und nur die kleine mit in die Nachtquartiere nehmen.

 

Reiseliste für Ladakh

Hier sind wir nun auf etwa 4000 Meter und mehr unterwegs, und werden wohl hauptsächlich in Wanderhosen stecken. Dennoch ist es fein, ein Kleidchen fürs Hotel mit dabei zu haben. Die Temperaturen schwanken hier zwischen 24 Grad tagsüber bis 10 Grad in der Nacht. Es kann auch bis zu 4 Regentage geben.

Nochmal alle Dinge die hier gebraucht werden, teilweise hab ich sie auch schon davor erwähnt.

Rucksack oder große Tasche, Seesack – ( Robustheit ist wichtig), kleiner Tagesrucksack 30l, Regenhülle für Rucksack, kleine extra Reisetasche bei Umpacken zb Hotel, Wanderhosen, Leiberl aus Transtex und für danach aus Baumwolle, Langarmleiberl – auch als Sonnenschutz, Softshelljacke oder Fleecejacke, Funktionsjacke- regendicht und atmungsaktiv, knöchelhohe stabile Trekkingschuhe sind ideal- keine schweren steigeisenfesten Bergschuhe, Turnschuhe oder Trekkingsandalen als Schuh nach den Wanderungen oder für Flussdurchquerungen, Wandersocken, gute warme Schlafbekleidung, Kopfbedeckung- Mütze, Kappe, Tuch für Kälte und Hitze, Trinkflasche, Taschenmesser, ev. nette leichte Kleider, Hosen fürs Hotel, Trekkingsstöcke und Schlafsäcke bekommen wir vor Ort von unserem Guide, Plastiksäcke – als Schutz bei Regen, für Schmutzwäsche, ev. dünne Handschuhe, guten Sonnenschutz, gute Sonnenbrille, Lesebrille, wenn notwendig, Lippenschutz, Toilletartikel, Toilettpapier, Feuerzeug; Ev Reiseführer, Taschenlampe bzw. Stirnlampe, Schreibzeug, Kugelschreiber (auch gern gesehenes Geschenk für Einheimische), Fotoapparaat, Handy funktioniert nur teilweise in Ladakh!! ( vielleicht Wecker), Bauchtasche für Dokumente, Insektenschutzmittel, Ohrstöpsel, kleine Tube Waschmittel.

Visum und gültiger Reisepass (2 Kopien vom Reisepass und extra Fotos)!

 

Achtung!!!

Impfungen sollten überdacht und früh genug gemacht werden!!!!

Keine Malaria Prophylaxe notwendig!

Empfehlungen bitte im Tropeninstitut abfragen.

Auf alle Fälle bitte eine Tollwutimpfung vornehmen, es gibt überall Affen, Hunde und Fledermäuse, und die fragen euch nicht, ob ihr wohl einen Schutz habt!

 

Visum bitte online beantragen!

BLS International Visa Services AustriaIndian Visa Application Center

Hegelgasse 17 Top 9, 1010 Wien

01 94 37 272

email: info@bisindiavisa-austria.com

Bitte rechtzeitig etwa 3 Wochen vor Reisebeginn beantragen!

 

Inkludierte Leistungen:

Flüge

Wien – Delhi – Wien ist nicht inkludiert und selbst zu buchen!

Alle Hotels mit Frühstück bei Unterbringung in Doppelzimmer.

Einzelzimmerzuschlag: Falls jemand auf der gesamten Reise im Einzelzimmer sein möchte,würde dies 650 Euro extra kosten.

Alle Frühstücke sind inkludiert, das Abendessen nur teilweise.

Alle Taxifahrten von Dharamsala nach Ladakh.

Yogaunterricht.

 

Nicht inkludiert:

Flug Wien – Delhi – Wien ist nicht inkludiert und selbst zu buchen!

Meine Empfehlung wäre das Verkehrsbüro in der Währingerstraße.

Frau Anita Scharf ist immer liebevoll bemüht.

Sie würde auch das indische Visum beantragen, wenn jemand es nicht selbst machen möchte.

Tel: 01 406 15 79 13

Beinahe alle Abendessen und Mittagessen, Taxifahrten, Trinkgeld für die Fahrer und Guides, Getränke, und persönliche Belange.

Bitte bei Buchung unbedingt eine Reiseversicherung abschließen!

Es genügt in etwa 300 Euro bar mitzunehmen. Wir können dann am Flughafen in Delhi wechseln bzw. auch überall Geld abheben. Wir brauchen keine Rupees von Wien aus mitzunehmen.

Bitte beachtet die Freischaltung eurer Bankomatkarten! Wir sind außerhalb von Europa!

Medizininische Versorgung übernimmt unsere Ärztin.

Persönlich notwendige Medikamente bitte selbst mitnehmen.


02 July,Thursday: Delhi-Amritsar Arrive Delhi Airport at 1000 Hours and connect to a flight to Amritsar. Vistara Airlines Flies from Delhi to Amritsar at 1345 Hours. Arrive Amritsar and check in Hotel. Evening Visit Golden Temple.

03 July, Friday: Amritsar-Dharamsala 5 hours drive After breakfast visit Golden Temple again to participate in the community Kitchen of the temple. The community kitchen of the temple serves free food to thousands of people everyday. Later drive to Dharamsala. On arrival check in Monastery GH (Booked directly by you)

04 July, Saturday: Dharamsala. Rest and relax at the monastery.

05 July, Sunday: Dharamsala Morning short walk from Naddi to Bhagsu Nag Village. Afternoon visit Norbulingka.

06 July, Monday: Dharamsala Rest and relax in Dharamsala.

07 July,Tuesday: Dharamsala His Holiness Dalai Lama birthday.

08 July,Wednesday: Dharamsala-Manali

09 July,Thursday: Manali. We will take you for a walk this day. Walk from Solang Valley to Old Manali. (3 hours walk)

10 July,Friday: Manali. Walk from Pirini to Naggar village. (3 hours walk)

11 July,Saturday: Manali-Jispa 7 hours drive

12 July: Jispa,Sunday Rest day for acclimatization

13 July,Monday: Jispa-Leh 14 hours drive Leave after and early breakfast and drive to Leh. Today you driver over Baralacha Pass(4850m) and Tanglang La Pass(5200 m) to reach Leh. This is a very long day drive

14 July,Tuesday Leh Morning rest at Hotel. Afternoon visit Leh Palace and Shanti Stupa

15 July,Wednesday: Leh Explore Indus Valley Visit Hemis, Shey and Stok Village

16 July,Thursday: Leh Explore Sham Valley Visit Alchi and Likir Monastery

17 July,Friday: Leh-Nrubra Valley Drive Over Khardungla pass to enter Nubra Valley

18 July,Saturday: Nubra Valley

19 July,Sunday: Nubra Valley

20 July,Monday: Nubra-Leh

21 July,Tuesday: Leh- Delhi. Fly to Delhi

22 July,Wednesday: Delhi-Vienna


Preis: € 3570 Gesamtreise

(exkl. Flug Wien-Dehli-Wien)

Preis ab Manali auf Anfrage!

Alle Hotels mit Frühstück bei Unterbringung in Doppelzimmer.

Einzelzimmerzuschlag: Falls jemand auf der gesamten Reise im Einzelzimmer sein möchte,würde dies 700 Euro extra kosten.

 

Anzahlung bei Anmeldung von 1500 Euro.


Anmeldung

Telefonisch bei Rosi Wagner unter +43 (0) 676 / 47 11 427 oder über das Kontaktformular auf der Internetseite.

 

 

Bei Absage muss ich aufgrund der geringen Platzanzahl und der hohen Kosten, die pro Person mit Unterkunft, Flügen, etc. entstehen vollen Seminarpreis verrechnen.

 

Erstebank

 

D.I. Rosemarie Wagner-Fliesser
IBAN: AT 912011182697983100
BIC:   GIBAATWWXXX

 

Bitte Verwendungszweck angeben!

 


Einige Impressionen der letzten Reisen nach Varanasi, Dharamsala und Ladakh